Begriffe poker

Posted by

begriffe poker

Pokerlexikon: Die wichtigsten Poker Begriffe. Wenn du beginnst Poker zu spielen, triffst du vielleicht auf Ausdrücke, die dir bis jetzt nicht untergekommen sind. Poker Glossar: Das ABC der wichtigsten Begriffe ; Slang Namen für bestimmte Hände; Typische Phrasen und Floskeln; Alte Poker Weisheiten; die lustigsten. Alle Angaben ohne Gewähr. P Poker - Begriffe. Pair · Passive · Playing the Board · Pocket Pair · Pocket Rockets · Position · Pre-Flop · Prop · Zurück zum Überblick. begriffe poker Eine Karte keine Spielkartemit der abgehoben wird und anschliessend dazu verwendet wird, den Kartenstapel von unten zu verdecken. Um den ersten Geber in einem Flop-Turnier zu wählen, erhält jeder Spieler eine einzelne Karte und derjenige mit der höchsten Karte ausgehend von Karte und Farbenrangfolge Pik, Herz, Karo begriffe poker Kreuz wird der theoretische Geber. Wenn ein Spieler zum Beispiel auf dem Flop in Late-Position mitgeht, nachedem zuvor ein Spieler gewettet und ein anderer erhöht hat. Passiert, wenn alle verbleibenden Spieler checken. Dies ist das Gegenteil von Tight. Crossfire Ein Spieler, welcher zwischen 2 Spielern ist, welche beide erhöhen. Die gezwungene Wette eines Spielers bevor er seine Karten bekommt. Sie erhalten vom Geber Karten, die Sie abhängig von der Poker Variante entweder vollständig verdeckt aufnehmen oder teilweise offen legen müssen. Preflop Die Phase vor dem Flop, wenn man nur 2 Karten Hole Cards auf der Hand hat. Pot Limit Es darf höchstens so viel gesetzt werden, wie sich im Pot befindet. Es wird so viel gewettet, wie im Pot ist. Hole Cards die Karten, die ein Spieler verdeckt erhält. Im Moment hat man noch nicht gute Karten, setzt aber schon mal viel, da die Möglichkeit besteht, das beste Blatt zu bekommen. Zum Beispiel beim Omaha High-Low mit A die Panzer fahren spiele für die beste- und die Wertung für die schlechteste Hand zu gewinnen, also den ganzen Pot. Pocket Rockets AA als Starthand wird so genannt. Les plus grands tournois de poker. Drawing Dead Ein Blatt, welches noch nicht vollständig ist, aber selbst dann nicht mehr gewinnen kann z. Bankroll Spielkapital die Chips oder das Geld, das ein Spieler für das Pokerspiel zur Verfügung hat. Wenn man mit einer wirklich guten Hand von einem anderen Spieler mit Glück geschlagen wird. Sein Blatt nicht zeigen, wenn man verliert respektive der letzte verbleibende Spieler im Spiel ist. Broadway die bestmögliche Straight , also diejenige von 10 bis Ass. Bluff Man gibt vor, man hat ein gutes Blatt in den Händen, was aber in Wahrheit nicht so ist. Raise Den vom vorderen Spieler gemachten Einsatz noch erhöhen. Auch Partial-Outs genannt, sind Karten, die einem zwar weiterhelfen, aber nicht unbedingt am Ende gewinnen. Drawing Dead Ein Blatt, welches noch nicht vollständig ist, aber selbst dann nicht mehr gewinnen kann z. Man braucht nach dem Flop zwei bestimmte Karten, um seine Hand zu vervollständigen. Eine Variante eines Bluffs, wo extra ein kleiner Einsatz gebracht wird, damit die Gegner denken, man habe eine gute Hand und wolle nur, dass Geld in den Pot fliesst. Stake eine Bezeichnung für die Höhe der Einsätze, beispielsweise High Stakes. Bei der Schilderung einer Pokerhand, die Perspektive in der man selber ist. BET bezeichnet das Setzen eines Einsatzes. E-Fold seine Karten folden, obwohl man durch checken eine weitere Karte sehen könnte.

Begriffe poker - sind

Ein gezwungener Einsatz, der bei einigen Pokervarianten, insbesondere bei späteren Phasen von Turnieren, von allen Spielern gesetzt werden muss. Turnier um sich für ein anderes Turnier zu qualifizieren, auch Satellite genannt. Set ein Drilling, der aus einem Pocket Pair entstanden ist. Re Buy Ermöglicht das Kaufen von zusätzlichen Chips, wenn ein Spieler während eines Turniers keine Chips mehr hat oder seinen Chip Stack vergrössern möchte. Die besten fünf Karten, die der Spieler mit seinen Pocket-Karten und den Gemeinschaftskarten erzielen kann.

0 comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *